Aggressionen

Startseite » Themen » Aggressionen

Simons Geschichte

Der 6-Jährige Simon ist ein aufgeweckter Junge. Er besucht die erste Klasse und dort eckt er immer wieder mit den Mitschülern an und schlägt sofort zu. Die Erklärungen und Gespräche der Eltern und Lehrer brachten bislang keinen Erfolg. Seine Eltern haben beschlossen ihn beim Kinderpsychologen vorzustellen. Dort steht er auf der Warteliste.

Simon sieht in einer Situation mit den Mitschülern einen schwarzen Blitz im Bauch. Dieser Blitz ist groß und er spürt ihn ganz deutlich. Dieser Blitz wird immer dann aktiviert, wenn die Mitschüler Simon etwas sagen, was ihm nicht gefällt. In seinen Händen findet Simon knallrote Feuerbälle.

Wir spülen im Film des Lebens und finden die Objekte im Alter von 4 Jahren. Simon sieht was an dem Tag geschah, als die Objekte entstanden. Im Kindergarten wurde er von einem älteren Jungen geschupst, getreten und gehänselt. Beide Objekte wurden ihm von diesem Jungen gegeben. Simon gibt ihm die Objekte zurück. In einem Moment kann er durch die Augen dieses Jungen sehen und stellt fest, dass er ganz einsam ist. Er wird immer von seinem Vater angeschrien und runtergemacht. Simon entwickelt Mitleid mit diesem Jungen und kann ihm verzeihen.

Anstatt Wut möchte Simon Freude und Ruhe haben. Diese findet er bei seinem Helden dem Drachen Kokosnuss. Er verbindet sich durch ein Überbrückungskabel mit ihm und bekommt viele Ratschläge wie er die Situationen, die ihm nicht gefallen, demnächst meistern kann. Zum Abschied umarmt Simon seinen Helden und bedankt sich bei ihm.

Jetzt kann Simon viel entspannter sein, wenn ihm was nicht gefällt. Seine Eltern sind sehr erleichtert.